Du bist noch keine 25 jahre alt? Dann kannst du bei einem Elternteil kostenlos versichert sein (Familienversicherung). Du bist bereits über 25 und musst dich studentisch krankenversichern! Du bist über 30 und oder studierst schon länger als 14 Semester? Dann kannst du dich freiwillig versichern.

 

Freiwillige Krankenversicherung für Studenten im Übergangs- / Absolvententarif

Wenn Du bereits das 30. Lebensjahr vollendet hast oder schon länger als 14 Semester studierst, kannst Du Dich nicht länger günstig studentisch versichern (KVdS). Nur in einigen Ausnahmefällen kann diese Frist überschritten werden. Dazu zählen u.a. die Ableistung von freiwilligem Wehr- oder Bundesfreiwilligendienst (Bufdis), die Ableistung eines freiwilligen sozialen bzw. ökologischen Jahres oder die Geburt eines Kindes und die anschließende Betreuung.

Ansonsten kommt für Dich nun die freiwillige Krankenversicherung als Student in Betracht. Seit 2015 gibt es auch hierbei von Kasse zu Kasse unterschiedlich hohe Beiträge. Zunächst gewähren die Kassen für den Zeitraum eines Semesters (6 Monate) einen vergünstigten Übergangstarif (Absolvententarif). Danach gilt der ermäßigte Beitragssatz von 14,0 %  ( plus Zusatzbeitrag ). Für beide Tarife gilt ein fiktives Mindesteinkommen von 1038,33 Euro als Grundlage für die Berechnung der Beiträge. Die Unterschiede kommen durch die Zusatzbeiträge zustande, die sich von Kasse zu Kasse unterscheiden.


Wie viel muss ich bei meiner Krankenkasse nach dem Übergangstarif ( >>Absolvententarif ) zahlen?


Liste Krankenkassenbeiträge Studenten im Übergangstarif (Absolvententarif)

Wähle dein Bundesland

Rating: 4.7/5. Von 9 Abstimmungen.
Bitte warten...